Kürbiswiegemeisterschaft

Gigant, Koloss, Riese und weitere Superlative bezeichnen die wahrlich übergroßen Kürbisse, die alljährlich in Klaistow bei der offenen GPC-Kürbiswiegemeisterschaft ihr Gewicht in die Waagschale legen.

Höhepunkt der Kürbissaison

Mitmachen bei der "Offenen GPC-Kürbiswiegemeisterschaft in Klaistow", so der offizielle Name, darf jeder Hobby-Gärtner, der ein gigantisches Kürbisgewicht auf die Waage bringt und ihn unversehrt bei uns auf dem Erlebnishof Klaistow anliefert. In den vergangenen Jahren traten routinierte Züchter genauso an, wie Neulinge in dieser gärtnerischen Disziplin. Durch die zunehmende Beliebtheit unserer Wiegemeisterschaft können wir mittlerweile auch mit Stolz die größte Wiegemeisterschaft Europas ausrichten. Die Veranstaltung wird von unserem guten Freund und Kürbis-Experten Oliver Langheim, auch "Kürbis-Olli" genannt, moderiert. Jedes Jahr werden der Siegerkürbis und die größten Exemplare auf unserem Erlebnishof in Klaistow bis zum Ende der Kürbissaison ausgestellt. Ein Highlight zum Ende der Ausstellung ist auch das Kürbisschlachten. Erhaschen Sie sich dabei einen der beliebten Kürbiskerne des Siegers und probieren Sie selbst evtl. im nächsten Jahr dabei zu sein.

Die  GPC-Kürbiswiegemeisterschaft fand am 22. September 2019 statt. Die Riesenkürbisse sind in der Ausstellung zu sehen.

Einen grünen Daumen beweisen

Kürbiskönig wurde der Sieger unter den „Atlantic Giant". Diese gelb-orange Sorte ist die größte Kürbisart der Welt. Eine weitere Wertung findet unter den grünen, etwas leichteren „Atlantic Giants Squash“ und den „Long Gourds“ statt. Bei letzteren, die zu den Kalebassen gehören, kommt es auf die Länge an.

Aufzucht, Ernte und Transport verlangen jede Menge Einsatzbereitschaft und Fingerspitzengefühl. Und schon ein kleines Loch oder ein winziger Riss können zur Disqualifizierung führen. Seit 2013 herrschen strenge Regeln beim Wiegespektakel. So darf laut den vorgegebenen Regularien der „Great Pumpkin Commonwealth“ (GPC) der Stiel nicht länger als 2,5 cm sein und der Kürbis muss gesäubert auf die Waage kommen. Unser Schiedsrichter Oliver Langheim überwacht die Einhaltung des GPC-Regelwerks. Nur so kommen die Ergebnisse auf die weltweit gültige Rankingliste, was für die eingeschworene Gemeinschaft der Kürbiszüchter-Szene von großem Interesse ist.

Der Schweizer Beni Meier ließ 2014 mit seinem fast eine Tonne schweren Kürbis alle Kontrahenten weit hinter sich. Die Bestmarke unter den Züchtern aus Berlin und Brandenburg stammt aus dem Jahr 2017 und liegt bei 767 Kilo. Erzielt wurde sie von Alexander Lütjens, der zu den jüngsten Teilnehmern im Wettbewerb gehörte.
Beim ersten Wettwiegen vor elf Jahren reichten noch 91,6 Kilo für einen Sieg. Obwohl Rudolf Engel seitdem nur noch im Folgejahr mit einem fast doppelt so schweren Kürbis gewinnen konnte, ist der Rentner aus Jeserig (Potsdam Mittelmark) jedes Mal mit Enthusiasmus dabei. Mittlerweile sind seine Söhne Mario und Peter ebenfalls passionierte Kürbis-Züchter.

Unsere Kürbis-Könige

2019 Viola Grottschreiber aus Beelitz 621 kg
2018 Sebastian Lüders aus Putlitz 611 kg
2017 Alexander Lütjens aus Zossen 767 kg
2016 Sebastian Lüders aus Putlitz 763 kg
2015 Sebastian Lüders aus Putlitz 709 kg
2014 Beni Meier aus der Schweiz 951 kg
2013 Erik Haase aus Luckenwalde 672 kg
2012 Sigmar Haase 503 kg
2011 Erik Haase aus Luckenwalde 303 kg
2010 Joachim Trinks aus Jeserig 392,5 kg
2009 Erik Haase aus Luckenwalde 391 kg
2008 Joachim Trinks aus Jeserig 260 kg
2007 Joachim Trinks aus Jeserig 197 kg
2006 Mario Engel aus Schmerzke 158 kg
2005 Rudolf Engel aus Jeserig 168 kg
2004 Rudolf Engel aus Jeserig 91,6 kg

Das Wetter in Klaistow

Das Wetter in Beelitz

Seitensuche