Tipps für eine Riesen-Rote-Beere

 

Kategorie: Rote-Beete

Saatgut:

Bei der Anzucht von XXL Rote Beete ist das Augenmerk auf die Wahl der richtigen Sorte zu legen. Die Standardsorten aus dem Handel werden nie Rekordergebnisse erzielen. Nur Züchtersaatgut hat wirkliches Potenzial für Rekorde. 

Aussaat:

Auch bei der Wahl des Aussaat-Termins sollte darauf geachtet werden, dass die Kultur früher als normalerweise gestartet wird. Bestenfalls ist eine Vorkultur im Gewächshaus zu ziehen.

Boden:

Bei der Wahl der Bodenverhältnisse sind humose, tiefgründige Böden am optimalsten. Das Beet sollte öfters gehackt und das entstandene Unkraut von Zeit zu Zeit ausgezupft werden. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass der Boden nicht austrocknet, weil sonst keine Rübenbildung möglich ist. Ein humoser Boden ist ein Garant für hohe Erträge. Bei einem zu hohen pH-Wert reagiert die Rote Beete mit Mangelerscheinungen, deshalb sollte darauf geachtet werden, dass der pH-Wert zwischen 6 und 7 liegt. Rote Bete sind Tiefwurzler. Es kann daher vorkommen, dass das Wurzelsystem einer voll entwickelten Pflanze (bei einem Durchmesser von 1m) bis zu 1,5 m in die Tiefe reicht. 

Bewässerung:

Rote Beete neigt ebenso wie Kohlrabi dazu, bei wechselnder Bewässerung zu platzen. Eine gleichmäßige Bewässerung ist daher besonders wichtig.

Das Wetter in Klaistow

Das Wetter in Beelitz

Seitensuche